Sechseläuten 1949

Ein Szene vom Sechseläutenplatz, als dieser gerade mal 2 Jahre so hiess (bis 1947 Tonhallenplatz). In bedrohlicher Schieflage steht er auf seinem Scheiterhaufen, der Böög aus dem Jahre 1949. Und doch blieb er oben stehen, bis zum bitteren Ende. Ein Jahr später vermochte er sich allerdings nicht mehr oben zu halten und stürzte zu Boden. Man warf Ihn danach ins offene Feuer zurück, wo dann doch noch sein Kopf explodierte und dem Sommer nichts mehr im Wege stand. Dieser Zwischenfall wiederholte sich dann nochmals in den Jahren 1960, 1993 und 1994.

Quelle 1949: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv

Traktor auf der Sechseläutenwiese, 1960

Bis ins Jahr 1947 hiess der berühmte Platz zwischen Bellevue und Stadelhofen noch Tonhallenplatz. Seit 1902 findet hier neben diversen Veranstaltungen das alljährliche Sechseläuten statt. In der Zeit zwischen den Events war die Wiese allerdings eher ein Acker und wurde nicht genutzt.
Am 22. April 2014 wurde der neugestaltetet und mit Valser Quarzit ausgelegten Sechseläutenplatz eröffnet und kann jetzt das ganze Jahr durch – ohne sich die Schuhe schmutzig zu machen – betreten werden.

=> Einzelbild 1960
=> Einzelbild 2016

Quellen: 1960=ETH-Bibliothek / 2016=zhdamalsheute.ch

Weihnachtsmarkt am Sechseläutenplatz

1516224_1001085499962854_1519435569_n

Weihnachtsmarkt auf dem Sechseläutenplatz. Der Baum steht in Wirklichkeit gerade😉 #21dec2015#bellevue #globus #nzz #corso #kinocorso#weihnachtsmarkt #christkindlesmarkt#weihnachtsbaum #sechselautenplatz#zürich #zurich #christmastree