Stüssihofstatt 1920

Die Stüssihofstatt wurde nach Rudolf Stüssi benannt. Zuvor hiess der Platz im Niederdorf lediglich Hofstatt. Stüssi war von 1430 bis zu seinem Tod während des alten Zürichkrieg 1443 der 13. Bürgermeister der Stadt Zürich. Gewohnt hatte er damals im Haus an der Stüssihofstatt 3, wo sich heute das Restaurant Blue Monkey befindet. Ob die Figur auf dem Brunnen im Zentrum des Platzes wirklich Rudolf Stüssi darstellt ist umstritten. Die Figur wurde 1575 errichtet. Noch viel früher, nämlich 1357, wurde das Haus erbaut, wo über Jahre das Franziskaner Hotel seine Gäste empfing. Das Hotel wurde 2013 geschlossen.

Quelle 1920: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv

Alfred-Escher-Brunnen und Swissair Busse 1953

Das am 23. Juni 1889 errichtete Denkmal war nicht überall beliebt. Sogar die Armee musste den am Festtag frisch enthüllten Brunnen vor der verärgerten Arbeiterschaft schützen. Man prophezeite, dass das als Provokation betrachtete Escher-Denkmal früher oder später abgetragen werden müsse. Die geschah sogar, aber nur temporär: 1984 bis 1987 wurde das Shopville errichtet, und der Brunnen musste während der Bauzeit eingelagert werden.
Vor dem Bahnhof eingereiht stehen zwei Busse der Swissair, welche zwischen Zürich HB und Flughafen verkehren

=> Einzelbild 1953
=> Einzelbild 2016

Quellen: 1953=ETH-Bibliothek / 2016=zhdamalsheute.ch